picture-antipackliste

ANTI-PACKLISTE – Auf was du verzichten kannst

ANTI-PACKLISTE – Auf was du verzichten kannst


In diesem Post erfährst du, welche Dinge du definitiv nicht mit auf deine Reise nehmen musst. Viele Backpacker haben ihre Packlisten im Internet veröffentlicht. Doch, nicht alles, was in diesen Packlisten steht, ist wirklich notwendig. Wenn du eine Reise mit dem Rucksack machst, geht es auch darum, loslassen zu können. Durch die nachfolgenden Tipps kannst du Gewicht im Rucksack einsparen.

Bücher


Im digitalen Zeitalter kannst du getrost deine Bücher zu Hause lassen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass du die Bücher meist auf langen Reisen schnell durchgelesen hast und dann noch ewig mit dir rumschleppen musst. Das ist nur unnötiges Gewicht. Nimm lieber einen Ebook-reader* mit und leihe dir Bücher über die Online-Bibliothek aus.

Stirnlampe


In vielen Packlisten findest du eine Stirnlampe. Wieso? Ich kann es dir nicht sagen. Jedes Handy hat auch eine Taschenlampenfunktion, die völlig ausreichend ist!

Badeschlappen


Immer wieder habe ich in den Hostels Backpacker gesehen, die zusätzliche Badeschlappen zum Duschen dabeihatten. Mach dich frei und kauf dir vor der Reise einfach gute Flip-Flops, die du für den Strand und zum Duschen anziehen kannst. Dadurch schaffst du mehr Platz in deinem Rucksack.

Dickes Badetuch


Ja, ein flauschig-weiches Badehandtuch ist angenehm, aber nimmt viel zu viel Platz weg und braucht ewig, bis es wieder trocken wird. Ersetze dein normales Badetuch lieber durch ein Reisehandtuch aus Microfasern*. Die speziellen Mikrofasern trocknen super schnell und das Handtuch lässt sich super klein zusammenlegen.

Fön


Du gehst auf Reise und nicht auf einen Model-Contest.

Gerade in warmen Reiseländern trocknen deine Haare auch an der frischen Luft super schnell! Lass das Ding einfach zu Hause. Du wirst es nicht vermissen. Notfalls gibt es in jedem Hostel jemanden, von dem du dir einen Fön leihen kannst.

Schmuck


Verzichte auf unnötigen Schmuck. Du gehst auf Reisen, um ein einfacheres Leben zu leben und um loszulassen. Dann verzichte auf den Luxus und kaufe dir lieber eine einfache Strandkette von einem Surfer, der sich ein paar Münzen dazuverdienen will.

In vielen Ländern ist es auch wirklich gefährlich, wenn du deinen Schmuck offen zur Schau stellst. Egal ob er „echt“ ist oder nicht.

Zu viele Hygieneartikel


Wenn du zu Hause nicht besondere Naturprodukte verwendest, sondern die Billigprodukte vom Discounter verwendest, dann musst du diese Hygieneartikel nicht in Großpackungen mit auf deine Reise nehmen. Egal ob Shampoo, Duschgel oder Hautcreme, all diese Artikel gibt es mit Sicherheit auch in deinem Zielland. (Außer du fliegst nach Venezuela, wo Shampoo aktuell Mangelware ist.)

Zu viel Kleidung


Nimm auf deine Reise wirklich nur deine Lieblingskleidung mit. Die restliche Kleidung wirst du sowieso nicht anziehen. Nutze Kleidung mit Mehrfachfunktion und Kleidung, die sich gut kombinieren lässt. Vor allem bei Schuhen kannst du in den meisten Fällen auf Wanderstiefel verzichten. 1 Paar Turnschuhe und 1 Paar Flip-Flops sind für die meisten Reisen absolut ausreichend.

Reiseführer / Landkarten / Stadtpläne


Die besten Tipps bekommst du nicht aus irgendeinem Reiseführer, sondern von anderen Backpackern, die du auf deiner Reise kennenlernst, und von Locals! Genauso ist es auch mit sämtlichen Karten. LASS SIE EINFACH ZU HAUSE!!! In fast jedem Hostel gibt es kostenlose Karten!

Strikte Reiseziele


Mach keine großen Pläne darüber, welche Städte du besuchen und welche Sehenswürdigkeiten du fotografieren willst. Reise einfach drauf los und lass dich treiben. So bist du frei von allen Zwängen und kannst vom ersten Tag an abschalten von deinem Alltag.

Armbanduhr


Nimm deine Armbanduhr vor deiner Reise ab. Normalerweise brauchst du auf deiner Reise keine genauen Uhrzeiten. Wenn es mal um eine Abfahrtszeit von Bus oder Bahn oder deinen Rückflug geht, gibt es auch immer eine Uhr am Bahnhof oder Flughafen. Notfalls kannst du auch auf deinem Handy die Uhrzeit ablesen.

Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

Packliste für deinen Reiserucksack
Packliste für dein Handgepäck

Hat dir dieser Post gefallen? Teile ihn mit deinen Freunden auf Facebook.

Was steht alles auf deiner ANTI-PACKLISTE?

Schreibe mir einen Kommentar unter diesen Artikel.

Comments 3

  1. Chris

    Hallo Leo,

    bei deinen meisten Punkten stimme ich dir zu, allerdings habe ich wirklich eine extra Taschenlampe im Gepäck, die ich auch schon mehrfach während meiner aktuellen Reise genutzt habe. Meiner Meinung nach macht eine Taschenlampe vor allem Sinn, wenn die Handylampe eben nicht so stark und dazu auch noch der Handyakku schwach ist.

    Außerdem habe ich nur Badelatschen dabei, da Flip Flops egal welcher Qualität immer bei mir reiben. Finde es aber auch merkwürdig, warum Leute Badelatschen und Flip Flops brauchen 🙂

    Ansonsten ist es natürlich ratsam alles zu Hause zu lassen, was unnötiger Ballast sein könnte und ggf. nur mit rumgeschleppt wird. Im Zweifel kann man die meisten Dinge ja auch vor Ort nachkaufen.

    Liebe Grüße aus Guatemala
    Chris

    1. Post
      Author
      Leo@adventure-backpack

      Hallo Chris,

      vielen Dank für dein Feedback. Meine Liste soll natürlich nur als Anhalt dienen. Die letztendliche Entscheidung, was du in deinen Rucksack packst, liegt natürlich immer bei dir. 😉

      Ich habe es immer wieder gesehen, dass viele Backpacker Flip-Flops und Badelatschen dabei hatten.:-)

      Richtig, das meiste kann man vor Ort nachkaufen.

      Liebe Grüße
      Leo

  2. Thomas

    Als Backpacker im Hostel brauche ich auch keine Stirnlampe, im Matratzenlager oder Winterraum einer Berghütte oder beim Wandern macht eine Stirnlampe aber definitiv Sinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *